Wer die Werke von Bärbel Mohr kennt, bekommt schnell den Eindruck, als wären die Bestellungen beim Universum ziemlich leicht und ohne Einsatz der Person zu erreichen. Es ist jedoch ein Thema, was zwar nicht schwierig ist, aber dafür um einiges komplexer als es von vielen Autoren dargestellt wird. In diesem Artikel werde ich Dich an die Hand nehmen, um die Hintergründe zu den Bestellungen beim Universum näher zu erläutern.

Außerdem wirst Du hier einige praktische Methoden an die Hand bekommen. Du wirst sehen, dass erfolgreiches wünschen nichts mit Zufall zu schaffen hat. Auch hat es nichts mit abwarten gemein. Es vollzieht sich nach natürlichen Gesetzmäßigkeiten.

Sind Bestellungen beim Universum wirklich leicht?

Eigentlich kann man die Antwort auf diese Frage nicht verallgemeinern. Jeder Mensch besitzt seine individuelle Geisteshaltung. Alle haben unterschiedliche Stärken und Schwächen. Für den einen Menschen ist etwas im Raum des verfügbaren. Für den anderen vielleicht nicht.

Eines Wissen wir aber, das Potenzial welches latent in jedem und allem verborgen ist, scheint schier grenzenlos zu sein. Doch jeder nimmt unterschiedliche Potenziale in Anspruch. Die Bestellungen beim Universum sind nichts weiter, als eine Ausdifferenzierung vom unendlichen Potenzial in praktische Werte. Diese Ausdifferenzierung wird aber vom Denken bestimmt. Denken ist die dynamische Phase des Bewusstseins. Gedanken sind also bewegter Geist. Potential ist Geist im Gleichgewicht, oder im Ruhezustand.

Sind Bestellungen beim Universum also möglich?

Definitiv. Jeder bestellt sich etwas, zu jeder Zeit und an jedem Ort. Immer. Es gibt aber einiges zu beachten, was ich jetzt näher erläutern werde. Danach ist das Bild klarer und Du wirst verstehen, warum viele beim erfolgreichen wünschen scheitern. Es gibt das Wachbewusstsein, das Unterbewusstsein und das universelle. Das Wachbewusstsein (Verstand) beschäftigt sich mit der äußeren Welt. Es klassifiziert, urteilt, wägt ab, differenziert und analysiert. Damit nehmen wir alle relativen Dinge der Welt wahr.

Das Unterbewusstsein ist der Ort der Gewohnheiten, Instinkte und Triebe. Es ist der Ort der Verwirklichung. Dort wird der Wunsch Wirklichkeit. Das Unterbewusstsein steht in Kontakt mit dem unendlichen, aber auch mit dem Wachbewusstsein. Er liefert die Grundlagen der Wahrnehmung. Das universelle Bewusstsein ist statisch. Es ist einfach nur. Das ist das grenzenlose Potential. Das universelle lässt sich aber in Bewegung versetzen.

Bestellungen beim UniversumDas Denken versetzt es in Bewegung. Diese Unterteilung muss ich des besseren Verständnisses vornehmen. Wer schon tiefer in der Materie drin ist, versteht, dass es eigentlich nur ein Bewusstsein gibt! Wie Du erkennen kannst, ist alles vom Grad der Ausprägung abhängig. Der Verstand hat keine großen Ressourcen, dafür hat er aber die Macht der Unterscheidung und Wahl.

Das Unterbewusstsein dagegen hat eine große Domäne. Über das Unterbewusstsein werden wir am Leben gehalten. Ob es sich um den Blutfluss, den Herzschlag, oder anderen Tätigkeiten handelt. Es führt einfach die Befehle aus, die es von externen oder internen Quellen bekommen hat.

Genau hier liegt das Problem, sowie die Lösung begraben. Wir wünschen uns etwas. Das ist ein Gedanke des Wachbewusstseins. Dieser Gedanke wird an das Unterbewusstsein übermittelt. Einzelne Gedanken haben aber keine Kraft. Somit ist das Konzept “Bestellungen beim Universum” zu kurz gedacht. Tatsächlich kann man mit einem einzelnen bewussten Gedanken sein Unterbewusstsein nicht prägen. Da es aber der Ort der Verwirklichung ist, kann die Bestellung auch nicht ausgeliefert werden.

Wir müssen uns also bestimmten Methoden bedienen, um die gewünschten Ergebnisse zu erreichen.

Anleitung für Bestellungen beim Universum

Kommen wir also zu den Methoden, damit Du den Vorgang verstehen und vertiefen kannst, um Bestellungen ans Universum aufgeben zu können. Du wirst erkennen, dass es ein Fundament gibt. Dieses Fundament ist geistiger Natur. Es vollzieht sich nach klaren Gesetzen. Da Gedanken Energie sind, müssen konzentrierte Gedanken, konzentrierte Energie sein. Einzelne Gedanken haben keine Kraft. Konzentrierte Gedanken haben aber die Kraft das Unterbewusste zu prägen.

Damit wir unser Unterbewusstsein prägen können, müssen wir unsere Gedanken kontrollieren können. Wir können sie aber nur dann kontrollieren, wenn wir uns der Gedanken bewusst sind. Uns der Gedanken bewusst zu werden, heißt in die innere Welt abzutauchen. In der inneren Welt finden wir alle Ursachen, für die Umstände die sich in unserem Leben manifestieren. Die jetzigen Umstände, sind das Resultat unserer vorherrschenden Geisteshaltung. Diese Haltung ist das Resultat vergangenen bewussten Denkens.

Das Unterbewusstsein reagiert auf jeden Gedanken. Sind diese Gedanken systematisch, konstruktiv und intensiv, dann veranlassen wir das unbewusste dazu ein Muster in unser Leben zu weben. Die Bestellungen beim Universum vollziehen sich also aufbauend und systematisch. Alte Gewohnheiten werden ersetzt und neue stellen sich ein. Neue Gedanken bringen neue Gefühle. Es entstehen neue Gewohnheiten und neue Gewohnheiten bringen andere Erfahrungen. Und dies erschafft unser neues Leben.

Folgende Fähigkeiten sind also wichtig, um Wünsche ans Universum zu schicken:

  • Gedankenkontrolle
  • Konzentration
  • Handlung
  • Gedankenkontrolle erreichst Du, indem Du regelmäßig in die Stille gehst und zu einem Beobachter wirst. Schließe Deine Augen und lasse die unzähligen Gedanken an dir vorbei ziehen. Die regelmäßigen Übungen schärfen Deinen Blick für destruktive Gedanken.
  • Wenn Du im beobachten geübt bist, wird es spannend. Formuliere für die negativen Gedanken ein passendes Gegenteil. Versenke Dich nun in diesen Gedanken. Erschaffe dir geistige Bilder dazu. Gehe noch einen Schritt weiter und bringe Deine Gefühle mit hinein.
  • Übe dies jeden Tag. Wechsel aber nicht immer den Gedanken. Sondern konzentriere Dich erst einmal auf diesen Aspekt. Schreibe es auf. Sobald Du in Deiner Fähigkeit gewachsen bist, es dir vorzustellen und mit Gefühlen zu belegen, wirst Du die ersten Fortschritte erkennen.
  • Jetzt heißt es nicht abzulassen, oder es loszulassen, sondern ganz im Gegenteil. Halte es nun immer öfter im Bewusstsein. Erinnere Dich immer öfter daran. Besiegel es als bereits erreichte Tatsache.
  • Verlange geistig immer wieder danach. Dein Wachbewusstsein wird träge und überlässt das Ruder dem Unterbewusstsein. Und genau dort willst Du es haben, denn es ist der Ort der Verwirklichung.
  • Gehe noch einen Schritt weiter. Handel danach. Handlungen sind ein starkes Signal an das Unterbewusste. Damit wird ein regelmäßige Zeichen gesetzt, dass Du es BIST. Und was und wie Du bist, das ziehst Du an.

Wichtig: Wiederhole es, bis es ein Teil von dir ist. Du wirst Ergebnisse ernten und vom Resultat nicht enttäuscht sein. Die Bestellung beim Universum war erfolgreich. Das Wachbewusstsein macht sich frei und kann sich anderen Dingen widmen. Das Festhalten hat also Prinzip und ist eine konsequente Methode um zu wachsen. Es entwickeln sich neue Gewohnheiten und ein neuer Charakter. Das ist der Magnet.

Sind Bestellungen beim Universum gefährlich?

Es funktioniert in beide Richtungen. Deshalb ist die tägliche Praxis auch so entscheidend, damit man destruktive Gedanken identifizieren kann. Du wirst dir Deiner Selbst immer bewusster. Durch die Übungen kannst Du auch ganz andere Kräfte zum Ausdruck bringen. Selbstsucht zum Schaden anderer wird Dich dagegen mit allen zerstörerischen Kräften in Verbindung bringen. Sei deshalb achtsam, welche wünsche ans Universum geschickt werden. Es kann Dein größter Freund, aber auch Dein größter Feind werden.

Orientiere Dich an diesen kurzen Fragestellungen:

  • Ist der Gedanke aufbauend?
  • Besitzt der Gedanke Kraft und Leben?
  • Bereichert er andere?

Mit diesen kurzen Fragen, kannst Du arbeiten wenn Du magst. Es soll dir dabei helfen die richtige Auswahl zu treffen. Gedanken mit Leben und Energie verleihen uns ein gutes Gefühl. Wir spüren es geistig,emotional und körperlich.

Abschließende Worte

Das Thema ist wirklich tief. Es ist nicht schwer, aber komplex. Die erfolgreiche Bestellung beim Universum findet jeden Tag statt. Wir ernten was wir säen. Wenn Du mehr über das Thema erfahren möchtest, kannst Du gerne auf dieser Webseite weiter stöbern. Bestellungen beim Universum abzugeben, ist also kein Unfug. Es sind Fähigkeiten, die Du bewusst nutzen und trainieren kannst. Sobald Du ein Verständnis über die Rolle des Wachbewusstsein und dem Unterbewusstsein erlangt hast, wird alles viel klarer.

Ob Du mit der Anwendung mehr Liebe anziehen möchtest, oder den Traumpartner, das liegt ganz bei dir! Mache dir aber immer wieder bewusst:

“Deine vorherrschende Geisteshaltung zieht die Erfahrungen in Dein Leben.”

Und die Geisteshaltung steckt nicht im Wachbewusstsein, sondern im Unterbewusstsein. Der Ort der Verwirklichung! Zu guter letzt möchte ich dir noch ein Video mit auf dem Weg geben. Für dieses Video solltest Du aber ein wenig mehr Zeit mitbringen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Leben ändern