In diesem Artikel wird dir gezeigt wie Du Dein Selbstwertgefühl stärken kannst. Ein mangelndes Selbstwertgefühl kann Ursache für viele Probleme im Leben sein. Ob es Blockaden sind, oder Schulden. Mit dem eigenen Selbstwert hängt mehr zusammen, als man auf den ersten Blick ahnt.

Selbstwertgefühl aufbauen

Fühlst Du Dich schuldig? Gibt es Dinge im Leben die Du bis heute bereust? Es gibt ungeahnte Möglichkeiten, wenn man lernt sein Selbstwertgefühl Schritt für Schritt aufzubauen. Doch dazu gehört ein steiniger Weg. Dieser Weg besteht darin ehrlich zu sich zu sein und eine regelmäßige Reflexion durchzuführen.

Ein gutes Selbstwertgefühl haben meistens zuletzt in der Kindheit gehabt. Wir kannten die Gefühle der Schuld nicht und wussten auch nicht das wir später von vielen Menschen kategorisiert und bewertet werden. Wir waren die kleinen Welteroberer. Lachen oder Weinen, trotzdem strotzten wir vor Selbstvertrauen und einem gesunden Selbstwert. Doch im Laufe des Lebens ließ dies wahrscheinlich nach.

Konsequenzen eines zu niedrigen Selbstwerts

Die Auswirkungen wenn man sich nicht mehr als wertig ansieht, können sich in unterschiedlicher Art und Weise äußern. Man hat sehr oft Selbstzweifel und blockiert sich selbst. Man fühlt sich schuldig und kann sich sogar in depressiven Verstimmungen äußern. Doch wir wollen hier nicht auf dem Problem verharren, Du wirst schon selbst bemerken, warum Du auf diesen Artikel gestoßen bist.

Selbstwert steigern in 3 einfachen Schritten

  1. Selbstreflexion
  2. Tagebuch
  3. Polarisierung (Umkehr)

Schritt 1:

Im ersten Schritt geht es darum jede Woche an einem bestimmten Tag in die Stille zu gehen und durch Selbstreflexion zu neuen Erkenntnissen zu kommen. Diese Reflexion kann man auch auf den gesamten Tag ausdehnen, doch es muss die Möglichkeit bestehen, auffällige Wiederkehrende Muster aufschreiben zu können.

Schritt 2:

Das Tage wird benutzt um die Muster zu verschriftlichen. Dabei soll wirklich nur das aufgeschrieben werden, was sich als Muster zeigt. Einmalige Gedanken, Gefühle oder Verhaltensweisen müssen nicht dokumentiert werden.

Dieses Tagebuch sollte wirklich für immer Dein Begleiter werden, gleich wirst Du verstehen warum.

Schritt 3:

Sobald sich Dein Bewusstsein über Dich und Dein Verhalten erstreckt kommst Du zu gigantischen Erkenntnissen. Ab hier ist es dir möglich Dein Selbstwertgefühl aufbauen zu können. Kehre alle Eigenschaften die dir negativ auffallen ins Gegenteil um. Schreibe die positive Fassung davon auf und konzentriere Dich für mehr als 20 Tage auf die Etablierung der neuen Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen. Nimm dir nicht zu viel auf einmal vor, sondern gehe systematisch vor.

Das waren die 3 Schritte damit Du Dein Selbstwertgefühl stärken kannst. Bitte hinterlasse auch einen Kommentar um uns zu zeigen, wie dir der Artikel gefallen hat. Teile den Artikel auch gerne mit Deinen Freunden.

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Leben ändern